Pressemitteilung: moderne stadt GmbH eröffnet Projektbüro am Friedrich-Ebert Platz

Köln, 15.September 2017: Im November 2017 beginnen die Vorarbeiten für den Abbruch des ehemaligen Hertie-Gebäudes am Friedrich-Ebert Platz in Porz. Um Bürgerinnen und Bürger vor Ort über die Projektplanung, den Fortschritt der Baustelle und deren Auswirkungen zu informieren, hat die moderne stadt GmbH, Bauherrin der Neuen Mitte Porz, heute ein Projektbüro eröffnet.

Eine Anlaufstelle für Anwohner und Bürger im Herzen von Porz

Die Räumlichkeiten befinden sich am Friedrich-Ebert Platz 16, in unmittelbarer Nähe zur geplanten Baustelle. Hier werden aktuelle Pläne zum Projekt präsentiert und in den Schaukästen am Gebäude informieren Aushänge über Neuigkeiten zur Neuen Mitte Porz. Zusätzlich bietet das Projektbüro Platz für die Besprechungen der beteiligten Baufirmen. Barrierefrei ist das Büro über den Eingang am Wilhelmsstraße 7 erreichbar.

„Mit dem Büro haben wir im Herzen von Porz eine Anlaufstelle für Anwohner und interessierte Bürgerinnen und Bürger geschaffen. Hier können sie sich ein Bild von der ‚Neuen Mitte Porz‘ machen und mit uns in den Dialog treten. Wir freuen uns, dass unser Projekt ab sofort hier sichtbar wird und es bald losgeht“, erklärt Andreas Röhrig, Geschäftsführer der moderne stadt.

Vor Ort werden mit aktuellen Aushängen neueste Informationen rund um die Baustelle veröffentlicht und in regelmäßigen Abständen Baustellensprechstunden für die Bürger von Porz stattfinden.  „Durch klare Informationen möchten wir die Fragen der Anlieger rasch beantworten und dafür sorgen, dass die Baustelle die Menschen in Porz so wenig wie möglich belastet. Wir geben stets gerne Auskünfte über das Projekt und die Baustelle.“, beschreibt Pia Verheyen, verantwortlich für die Projektkommunikation Neue Mitte Porz, ihre Aufgabe.

Informationen im Internet

Die Website www.neuemitteporz.de informiert ab sofort über aktuelle Entwicklungen des Bauprojekts. Hier werden ebenfalls die Termine der Baustellensprechstunde rechtzeitig bekanntgegeben, Bildmaterial veröffentlicht und auch in einem FAQ bereits viele Fragen beantwortet.

Die Pressemitteilung zum Download.

Menü