„Tschüss Hertie!“ – Verabschiedung beim Musikalischen Herbst in Porz

Heute Mittag um 13 Uhr verabschiedete sich ganz Porz gemeinsam vom ehemaligen Warenhaus. Im Rahmen des Stadtfests Musikalischer Herbst überbrachte Andrea Blome, Beigeordnete der Stadt Köln für Mobilität und Verkehrsinfrastruktur, stellvertretend für die Stadtspitze, dem Geschäftsführer der moderne stadt GmbH, Andreas Röhrig, die Abbruchgenehmigung für das Hertie-Gebäude und den Friedrich-Ebert-Platz mitsamt dem ehemaligen Reisebüro.

Zudem überreichte Sie einen Hammer für einen erfolgreichen Abbruch, den Herr Röhrig lachend annahm. Somit ist klar: Der Abbruch des Gebäudes kann beginnen. In den nächsten Wochen startet die Entkernung des Hertie-Hauses.

Spektakulär wurde es zeitgleich am Gebäude selbst: Ein Graffiti-Künstler verpasste der Außenwand in der Josefstraße einen unübersehbaren Abschiedsgruß, der nun bis zum Abriss des Gebäudes dort prangen wird. Die Besucher des Fests konnten über den Nachmittag hinweg Abschiedsfotos von sich mit dem Graffiti-Gruß anfertigen lassen und sie mit nach Hause nehmen.

Gefeiert wird der Musikalische Herbst in Porz noch bis heute Abend mit Live-Acts wie Lupo, JetSet und den Klüngelköpp.

Wir danken der Innenstadtgemeinschaft Porz, dass wir bei dieser Veranstaltung dabei sein durften!

Menü