Rückbau der Tiefgaragendecke beginnt

Die Arbeiten am Friedrich-Ebert-Platz gehen planmäßig und zügig voran und die nächste Phase steht bevor:

Ab dem 6. Februar 2018 beginnt der Rückbau der Tiefgaragendecke im mittleren Platzbereich in einer Breite von ca. 40 m (sog. „Schneise“). Dies ist notwendig, um Platz für die zum Abbruch des ehemaligen Warenhauses benötigte Baustellenlogistik zu schaffen. Der Bagger für den Rückbau der Tiefgaragendecke findet auf der Fläche des ehemaligen Reisebüros Platz. Da ein Gerät von solcher Größe nur nachts transportiert werden darf, erfolgt die Anlieferung mit einem Schwertransporter in der Nacht vom 5. auf den 6. Februar 2018. Dies kann im Umfeld der Baustelle wahrnehmbar sein – von einer größeren Ruhestörung ist allerdings nicht auszugehen.

Der Rückbau erfolgt mittels Betonscheren, die das abgetragene Material kleinteilig zerbröseln, bevor es abtransportiert wird. In Ausnahmefällen können hierfür auch Stemmhämmer zum Einsatz kommen. Dabei kann es punktuell lauter auf der Baustelle werden – die vorgeschriebenen werktäglichen Arbeitszeiten von 7 bis 18 Uhr werden eingehalten. Verläuft der Abbruch dieses ersten Teils der Tiefgaragendecke (sog. „Schneise“) planmäßig, sind die Arbeiten nach ca. zwei Wochen abgeschlossen und der Abbruch des Hertie-Gebäudes kann beginnen. Dieser soll, wie vorgesehen, Anfang März starten.

Menü