Kran abgebaut – Rohbau fertig

Die Rohbauarbeiten zum ersten Gebäude der Neuen Mitte Porz sind fertiggestellt. Markiert wurde dies durch den Abbau des Krans auf dem Baufeld zu Haus 1. Der Abbau erfolgte mithilfe eines Autokrans, der zwischen Haus 1 und der Kirche St. Josef platziert wurde. Die einzelnen Kranstücke wurden so auf der Baustelle demontiert und in Tiefladern abtransportiert. Durch die Baumaßnahmen entstanden keine Beschränkungen des Verkehrs auf der Hauptstraße.

Wie geht es nun weiter?

Bereits im April begannen die Arbeiten der technischen Gewerke. Dazu zählen alle Maßnahmen in den Bereichen Lüftung, Elektro, Sprinklertechnik, Gebäudeautomation sowie Heizung/Sanitär. Die Arbeiten starteten zunächst in den Untergeschossen und der Tiefgarage, werden aber derzeit bereits im Erdgeschoss fortgeführt. Ab August arbeiten die technischen Gewerke voraussichtlich in den Obergeschossen weiter. Gleichzeitig erfolgt der weitere Ausbau der Obergeschosse, der planmäßig bis Mitte 2021 durchgeführt wird.

Auch der Einbau der Fenster ist in vollem Gange und wird im Herbst diesen Jahres vollendet. Eine weitere Maßnahme der nahen Zukunft bildet die Fassade des Erdgeschosses, die im November 2020 begonnen und Januar 2021 abgeschlossen sein wird.

Die beiden letzten Monate der Rohbau-Phase haben wir für Sie in der aktuellen Bildergalerie zur Neuen Mitte Porz dokumentiert.

Menü